• tech2b
  • tech2b
  • News
  • News Detailseite
  • tech2b presents GREENTECH Startup Carbon Cleanup

tech2b presents GREENTECH Startup Carbon Cleanup

Jörg, erzähl uns deine Startup-Geschichte?

From scratch: Ich habe tatsächlich mit einer Zeichnung auf einem iPad unserem ersten Kunden aus der Luftfahrtindustrie die Idee der mobilen Carbonfaserrückgewinnung aus seinem Industrial waste gepitched worauf dieser gemeint hat, „Das ist innovativ, das will ich haben!“

Darauf hin habe ich mich hingesetzt, ein Patent geschrieben, Geld aufgestellt und die Sache umgesetzt. Heute nach knapp 4 Jahren haben wir internationale Kunden die unser Recyceltes Carbonfasermaterial kaufen.

 

Welchen Impact leistet euer Produkt im Sinne der Nachhaltigkeit und für wen?

Auf der einen Seite bekommen unsere Kunden Ihren Post industrial waste recycelt, und auf der anderen Seite bekommen unsere Materialkunden nachhaltige Carbonfaserwerkstoffe mit einem um 99% verringerten CO2 footprint gegenüber Neuware. Dazu ist es uns besonders wichtig der günstigste Anbieter am Markt zu sein.

 

Warum ist für dich Nachhaltigkeit so wichtig?

Ich hatte in meiner Schulzeit die Sanierung einer Mülldeponie miterlebt, was da alles ausgegraben wurde hat mich fassungslos gemacht. Wer ist im Stande Müll zu vergraben - denke ich mir bis heute.

Es ist wichtig, Dinge die man selber verändern kann in die Hand zu nehmen, wenn das alle machen erschaffen wir eine coole Welt.

 

Wie schaut der Alltag eines Startup-Gründers aus?

Er besteht aus einer manchmal unglaublichen Anzahl an Themen und daraus zu versuchen immer das im Moment am wichtigste zuerst abzuschließen.

 

Welche Tipps kannst du den Gründungstalenten von morgen mit auf den Weg geben?

Wer seine Erfüllung schon aus dem Erschaffen ziehen kann sollte unbedingt gründen. Wichtig ist dein Team und dabei besonders jene Menschen die lange durchhalten. Für das was geschieht ist man immer selber verantwortlich.

(c) Foto: Carbon Cleanup

<< zurück