tech2b im Interview mit 7hauben CEO und Co-Founder Johannes Sailer

Nina Gruber und Jörg Schlipfinger arbeiten bei tech2b in der Gründungsberatung. Sie begleiteten das Team von 7hauben seit Anfang an und haben die Entwicklungen des Teams sehr nahe miterlebt. 7hauben ist ein Paradebeispiel für erfolgreiches Gründen und auf was es ankommt. Nämlich voller Fokus und Zug aufs Tor, das Momentum nutzen und trotz Erfolg mit beiden Beinen am Boden zu bleiben.

Nina Gruber, tech2b Gründungsberaterin: Johannes, für alle die 7hauben noch nicht kennen, würdest du bitte eure Firma noch kurz vorstellen!
Johannes Sailer, 7hauben CEO und Co-Founder: Sehr gerne. Wir erstellen hochwertige Online-Kochkurse, die es unseren Usern ermöglichen, jederzeit und von überall aus von den besten Köchen und Bäckern zu lernen. Mittlerweile haben wir bereits 16 Kurse zu verschiedenen kulinarischen Themen produziert und an weiteren arbeiten wir gerade. Seit Ende 2020 gibt es auch den 7hauben Pass, mit dem man um 7,90 €/Monat Zugriff auf alle Kurse bekommt.

Nina: Wann wurde die Idee von 7hauben geboren und was ist seither bis 2021 passiert?
Johannes: Die Idee zur Plattform 7hauben ist 2017 entstanden, hat sich aber vor allem in den letzten zwei Jahren sehr gewandelt. Gestartet sind wir nämlich als Rezeptplattform und einem Business-Modell, das auf Online Marketing für die Gastronomie beruhte. Die Onlinekurse waren zwar auch zu dieser Zeit schon ein Thema für uns, aber es hat dann doch noch einige Zeit gedauert, bis wir im August 2018 den ersten Onlinekurs veröffentlicht haben. Während wir uns diese Idee zunächst noch mit dem Dienstleistungsgeschäft finanziert haben, fokussieren wir uns mittlerweile komplett auf die Onlinekurse und werden diese auch weiter ausbauen. Die neue Website und die Einführung des Abomodells waren im letzten Jahr deshalb ein besonderes Highlight!

Nina: Ihr hattet euer Erstgespräch Ende 2016 bei tech2b. Soweit ich mich erinnern kann, lautete damals das Motto bei euch „alle guten Dinge sind zwei“. Zwei Pre-Scale-up Antritt und zwei Scale-up Antritte …
Johannes: Das stimmt, anscheinend werden gute Projekte oft erst auf den zweiten Blick erkannt ;). Wir haben selbst aber immer an unsere Idee geglaubt und wurden mit dem Erfolg des letzten Jahres noch mehr darin bestätigt.

Jörg Schlipfinger, tech2b Gründungsberater: Es freut uns sehr zu hören, dass das vergangene Jahr sehr gut für euch zu Ende ging. Hoffentlich folgt ein noch besseres Jahr 2021.
Johannes: Das hoffe ich auch! Wir werden uns auf jeden Fall bemühen und sind alle hoch motiviert, weiter so gut zu arbeiten.

Jörg: Einige Zeit lang hattet ihr bei tech2b euer Büro. Wie sieht jetzt euer Arbeitsalltag aus und wie sind eure Pläne?
Johannes: Wie die meisten Leute mit Bürojobs arbeiten auch wir derzeit hauptsächlich im Home Office. Wir sind aber bereits auf der Suche nach einem eigenen Büro und können es kaum erwarten, dieses nach Corona zu beziehen.
 
Jörg: Zurück zu 7hauben. Lass uns noch etwas konkreter über eure Erfolge sprechen. Wo steht ihr und welche Meilensteine habt ihr bereits erreicht?
Johannes: Nach den ersten Prototypen die wir 2019 gelauncht haben hat sich 2020, auch dank Corona (Stichwort Brotbackboom ), für uns sehr gut entwickelt. Wir konnten unser Kurssortiment auf aktuell 16 Kurse stark ausbauen, konnten namhafte Köche wie Johann Lafer für gemeinsame Kurse gewinnen und haben heuer erstmals einen 7-stelligen Umsatz erwirtschaften können. Auch unsere Kunden konnten wir auf aktuell über 15.000 zahlenden Kunden und knapp 1M Plattform User vervielfachen. Vor allem der Switch auf das Abo-Modell mit Re-Launch der neuen Website im November hat sich als richtiger und wichtiger Schritt in die richtige Richtung erwiesen. Der Umsatz konnte seitdem nochmal sprunghaft gesteigert werden und trägt seit Abo-Einführung über 75% zum Gesamtumsatz bei.


Nina: Zahlreiche Personen interessieren sich für eure Plattform. Wer sind eure Kunden und woher kommen sie?
Johannes: Wir haben Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum, über 75% davon aus Deutschland. Sie sind sehr wissbegierig und freuen sich über kompetente und sympathische Köche, die ihnen nicht nur das Wie, sondern auch das Warum rund ums Kochen näher bringen.

Nina: Gibt es noch weitere Länder/Zielgruppen, die ihr erreichen möchtet?
Johannes: Wir möchten uns sprachlich und/oder thematisch auf jeden Fall noch weiterentwickeln. Derzeit arbeiten wir an einer japanischen Übersetzung unseres Brotbackkurses. Auch die Übersetzung ins Englische steht, ebenso wie auch weitere Themen abseits vom Kochen, am Plan.

Jörg: Abschließend möchten wir dir gerne noch eine letzte Frage stellen. Wie soll es generell mit 7hauben weitergehen? Welche Ziele strebt ihr als nächstes an?  

Johannes: Der Fokus liegt aktuell ganz klar noch auf Kochen und deutschsprachige Kurse. Diese werden wir heuer noch einmal stark auf 25-30 Kurse ausbauen. Danach möchten wir, wie oben schon erwähnt auch andere Themen bespielen. Dazu haben wir bereits auch erste Prototypen fertig und werden auch heuer noch 1-2 weiter Kurse in anderen Feldern produzieren.

„Beeindruckend in der Zusammenarbeit mit 7hauben war der durchgehende rote Faden im Plan und in der Vision, der 100%ige Fokus auf das Produkt war immer gegeben. Das Team hat trotz den Widerständen von außen (2x Antritt zu Pre-Scale-up, 2x Antritt zu Scale-up) ganz stark am Ziel festgehalten – umso mehr freut es mich, die ich immer an 7hauben geglaubt habe, wenn sich jetzt alles so gut entwickelt.
Besonders clever von 7hauben war auch immer die Auswahl der Mentoren. Es konnten wirkliche Größen der Szene gewonnen und begeistert werden, auch das ist ein Musterbeispiel wie es funktionieren soll“, blickt Nina Gruber zurück.

„7hauben hat uns gezeigt, wie man mit einem großartigen Team in kurzer Zeit Unglaubliches auf die Beine stellen kann. Die passenden Antworten liefern bei Gegenwind aber auch den Rückenwind nutzen - wie die aktuelle Corona-Situation. Die aber nur ein weiterer Grund für das gute Zwischenergebnis ist. Die Erfolgsstory wird weiter fortgeschrieben und dazu wünsch ich euch alles Gute. Es hat mich gefreut, euch ein Stück weit begleiten zu dürfen“, erzählt Jörg Schlipfinger stolz.

Neugierig geworden? Hier geht's zu 7hauben!

7hauben CEO und Co-Founder Johannes Sailer
Das Team von 7hauben.

<< zurück