OPEN CALL: Jetzt zum Prix Ars Electronica & STARTS Prize einreichen!

Einreichfrist für alle Ausschreibungen: März 2019

Der Prix Ars Electronica ist der traditionsreichste Medienkunstwettbewerb der Welt. Den GewinnerInnen winken die begehrten Goldenen Nicas, Preisgelder in der Höhe von bis zu 10.000 Euro je Kategorie und der Auftritt beim renommierten Ars Electronica Festival in Linz.

KATEGORIEN Prix Ars Electronica: 

Computer Animation 2019
Die Kategorie „Computer Animation“ ist von Anfang an Bestandteil des Prix Ars Electronica und ihre Entwicklung zeugt von der kontinuierlichen Kraft und Dynamik, die den eingereichten Arbeiten steckt. Es werden herausragende Leistungen in unabhängigen Kunst- und Wissenschaftswerken sowie in kommerziellen High-End-Produktionen der Film-, Werbe- und Unterhaltungsindustrie ausgezeichnet. In dieser Kategorie zählt künstlerische Originalität genauso viel wie exzellente technische Leistung.

Artificial Intelligence & Life Art 2019
Die neue Kategorie „Artificial Intelligence & Life Art“ widmet sich der künstlerischen Praxis und dem künstlerischen Denken in allen Bereichen der Künstlichen Intelligenz und der Life Sciences. Zum Beispiel Kunstwerke, die sich mit Biotechnologie, Gentechnik, Synthetischer Biologie usw. sowie mit maschinelles Lernen, Deep Learning und jeder anderen Form der Künstlichen Intelligenzforschung beschäftigen.

Digital Musics & Sound Art 2019
In der Kategorie „Digital Musics & Sound Art“ werden zeitgenössische digitale Klangproduktionen aus dem breiten Spektrum des „Electronica“, Werke, die Klang und Medien kombinieren, Computer-Kompositionen, die von elektro-akustisch bis experimentell reichen, sowie Klanginstallationen berücksichtigt. Ungeachtet der Medien oder Genres, die dabei zum Einsatz kommen, stehen die musikalischen und klangkünstlerischen Qualitäten der eingereichten Arbeiten im Vordergrund.

u19 – CREATE YOUR WORLD 2019
Bei der Kategorie u19 – CREATE YOUR WORLD des Prix Ars Electronica haben Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren die Möglichkeit ihre Vorstellungen und Ideen zur Welt von Morgen zu realisieren und zu präsentieren.

Create your world Infovideo hier!

Alle Infos zu PRIX Ars Electronica: ars.electronica.art/prix

Alle Kategorien des PRIX Ars Electronica im Detail: ars.electronica.art/prix

STARTS Prize:
Hauptpreis der Europäischen Kommission zur Ehrung von Innovationen in Technologie, Industrie und Gesellschaft, die von der Kunst angeregt werden.

STARTS ist eine Initiative der Europäischen Kommission mit der Technologie und künstlerische Praxis bestmöglich verbunden und zum Gewinn für die europäische Innovationspolitik als auch die Kunstwelt werden sollen. Im Mittelpunkt stehen Menschen und Projekte, die dazu beitragen, Europas soziale, ökologische und ökonomische Herausforderungen meistern zu können. Teil der STARTS-Initiative ist der prestigeträchtige und mit insgesamt 40.000 Euro Preisgeldern hochdotierte STARTS Prize.

Der jährliche Wettbewerb zeichnet innovative Projekte an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Wissenschaft aus, die das Potential haben, zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Innovation beizutragen. Den GewinnerInnen winken Preisgelder von jeweils 20.000 Euro und prominente Auftritte bei Ars Electronica, BOZAR und Waag.

KATEGORIEN:

  • Grand Prize – Artistic Exploration Für künstlerische Erforschungen und für Kunstwerke, bei denen die Aneignung durch die Kunst großes Potenzial zur Beeinflussung und Veränderung von Technologie und deren Nutzung, Entwicklung und Wahrnehmung hat.
  • Grand Prize – Innovative Collaboration Für innovative Kooperationen zwischen Industrie/Technologie und den Künsten, die neue Wege für Innovation erschließen.

Alle Infos zum STARTS Prize: starts-prize.aec.at

Open Call: starts-prize.aec.at/de/open-call

Einreichung: starts-prize-call.aec.at

 

<< zurück