My Esel Holz-Rennrad erstmals am EM-Podest

Stefan Wagner (Waidhofen a.d. Ybbs, 41) fährt bei der WUCA 24h Rad Europameisterschaft in Dobrovnik (SLO) auf dem neuen My Esel „Holz-Rennrad“ sensationell auf den dritten Gesamtrang.

Für Steff geht's damit zum Race Across Austria, sein Renn-Esel ist aber ab sofort bei My Esel erhältlich!

Nach drei Weltrekorden konnte Stefan Wagner einen weiteren Meilenstein in seiner noch jungen Ultra-Rennrad-Karriere feiern. Bei der 24-Stunden-Rad-Europameisterschaft Mitte Juli fuhr er auf seinem My Esel Rennrad nach 869 Kilometern und einer Durchschnittgeschwindigkeit von über 36 km/h sensationell als Dritter über die Ziellinie.

Stefan Wagner: „Im Juli 2018 bin ich erstmals auf My Esel aufmerksam geworden, schnell haben wir uns verstanden und seitdem arbeiten wir gemeinsam an der Entwicklung ihres Rennrades. Der große Vorteil ist, dass alle My Esel Bikes maßgeschneidert werden können, was es so nur bei den Zeitfahrrädern im Profi-Rennradbereich gibt. Zudem dämpft der Holzrahmen Vibrationen viel besser, Konkurrenten weichen den Kanaldeckeln aus, ich fahre einfach drüber.“

Christoph Fraundorfer (Gründer My Esel): „Wir von My Esel bieten Maßfertigung in Serienproduktion und können so sowohl eine perfekte Kraftübertragung als auch eine orthopädische Sitzposition garantieren, zwei Faktoren die neben dem Steff auch jedem unserer Kunden zugutekommen. Holz ist ein Faserwerkstoff wie Carbon, dämpft aber bei ähnlicher Steifigkeit Vibration wesentlich besser. My Esel sind „Holzfahrräder“ Made in Austria, der Rahmen wird in Vorchdorf produziert, zusammengebaut werden alle unsere Fahrräder von Hand in Traun.“

Der nächste Härtetest steht Mitte August beim Race Around Austria auf dem Programm. Nach den Erfahrungen von der ersten Teilnahme 2017 geht es für Steff’s Esel erstmals rund um Österreich, gegen starke Konkurrenz sowie extremes Wetter mit dem sowohl dem Ziel als auch den Sieg vor Augen.  

Holz mit Speed
Das neue My Esel Rennrad jetzt erhältlich!
Dass ein Rennrad mit Holzverbundrahmen nicht nur eine spitzen Performance bietet, sondern auch tatsächlich Vorteile gegenüber Alu- oder Carbonrahmen hat, wollen wir in den nächsten Monaten zeigen. Vor allem die Laufruhe und die Vibrationsdämpfung bei gleichzeitig hoher Tretlagersteifigkeit sind für uns die größten Mehrwerte.

 

<< zurück