Mutmacher für Bewegung: Gallspacher schrieben digitalen „Schummelzettel“

[Quelle: Kronen Zeitung]

Bälle werfen und fangen, springen, laufen, einen Purzelbaum machen - immer mehr Kinder haben Probleme mit den „Basics“ in Sachen Bewegung. Genau da setzen drei Freunde aus Gallspach an: Christian Stoiber, Lothar Rangger und Stefan Reitinger wollen mit der Plattform train@game die Freude am Aktivsein wieder wecken.

„Was spielen wir denn heute?“ Diese Frage beschäftigt Eltern bei Kinder-Geburtstagsfeiern, Sportlehrer und Trainer von Vereinen. „Wir zeigen, dass es mehr als Völkerball und Fußball gibt und kaum Organisationsaufwand dahinter steckt“, sagen Christian Stoiber, Lothar Rangger und Stefan Reitinger.

 

Seit Mitte Februar online
Schon vor fünf Jahren gründeten die Gallspacher die Plattform Sport-Attack, um als Koordinationstrainer für Fußballvereine und Schulen tätig zu sein. Als die vielen eigenen Aufzeichnungen zu Übungen ausuferten, entstand die Idee, das alles auf einer digitalen Plattform zu bündeln. Am 18. Februar ging nun train@game online. Was am digitalen „Schummelzettel“ zu finden ist? Parcours-, Lauf- und Fang-, sowie Ball-Spiele. „Alle in zwei bis sieben verschiedenen Varianten, um es altersgerecht steuern zu können“, sagt Reitinger.

Genaue Beschreibung
Dazu ist wie bei Koch-Rezepten auch aufgelistet, welche Utensilien nötig sind. „Wir wollen damit niemanden ersetzen“, betont Stoiber. „Sondern nur den Spaß an der Bewegung wecken“, ergänzt Rangger.

Mehr zu sport-attack hier

<< zurück