Born Global Champions: Diese Startups haben sich 2021 die Auszeichnung der WKÖ geholt

Quelle: (derBrutkasten)

27 Startups, die in den ersten Jahren nach der Gründung internationale Märkte erobert haben, wurden von der WKÖ als "Born Global Champions" ausgezeichnet.

Bei einer jährlichen Wachstumsrate von 15 Prozent müsste es mittlerweile rund 3.000 aktive Startups in Österreich geben, schätzte Renate Schnutt im Vorfeld der „Born Global Champion“-Awardverleihung 2021. Schnutt ist seit heuer neue Scale-up-Beauftragte der WKÖ Aussenwirtschaft und durfte als solche ihr erstes großes Projekt ankündigen: Dem Award wird eine eigene „Kaderschmiede“ vorgelagert. In der „Born Global Academy“ sollen Startups „Schritt für Schritt an Auslandsmärkte herangeführt“ werden.

100 Aussenwirtschafts-Büros helfen bei Internationalisierung
Born Global Champions seien „ganz besondere Unternehmen“, sagte WKÖ-Präsident Harald Mahrer. Es gehe nicht nur um Export-Champions, sondern um schnell wachsende Unternehmen, die bereits in den ersten Jahren nach der Gründung in internationale Märkte gehen. 90 Prozent der österreichischen Startups sind im Ausland aktiv. Die Aussenwirtschaft der WKÖ unterstütze diese Startups mit 100 Büros auf der ganzen Welt und auch das sei international eine Besonderheit, wie Mahrer betonte. Dann ließ es sich der Präsident nicht nehmen, jedem der heuer 27 Born Global Champions persönlich zu gratulieren. Außer jenen wenigen, die verhindert waren – die erhalten den Preis per Post.

 

Die 27 Born Global Champions 2021:

 

Bildrecht: Startups Go Global - Aussenwirtschaft Austria Facebookseite

<< zurück